20. September 2021

Bahnweb.ch

Schweizer Eisenbahn

Den Loks geht der Dampf aus

Dampflok FW
Denkmal Lok der FW

Mit dem Ausbruch des ersten Weltkriegs hatten die fünf kleinen Dampflokomotiven nochmals mächtig zu schnaufen so musste für die ausgerufene Mobilmachung der Armee alle Loks nochmals unter Dampf gesetzt werden. Mit dem reduzierten Kriegsfahrplan waren die Züge zuerst stärker ausgelastet, was den Dampfloks sehr stark zusetzte.

Während des Kriegs spitze sich die Lage zu, da mit der hohen  Teuerung keine Ausgeglichene Betriebsrechnung zu erzielen war, musst für den laufenden Bahnbetrieb der Frauenfeld Wil Bahn aufrecht erhalten zu können Geld bei den beiden Kantonen und den Bahngemeinden aufgetrieben werden. Trotz den schlechten Aussichten für die FW wurde die Eisenbahnkonzession vom Bund für 50 Jahre erneuert.

Geht der Dampf bald aus?

Der Fahrplan wurde immer mehr zusammengestrichen, so verkehrten Anfang 1918 an  Werktagen 5 Zugpaare und an Son und Feiertagen den 4 Züge. Gegen ende des Jahres musste der Fahrplan noch weiter reduziert werden so das an Werktagen noch vier Fahrgelegenheiten bestandnen. Am Sonntag wurde der Betrieb bis auf den Milchzug eingestellt. Ab Ostern 1919 konnten ab Ostern wieder einzelne Sonntags Züge verkehren.

Durch die Überbelastung der Dampflokomotiven wurden die Loks immer unzuverlässiger und es war nicht ganz einfach den Dampfbetrieb im Murgtal aufrecht zu erhalten. So stellen sich schon ein Paar Politiker auf das Ende der Bahn ein.

Hinter den Kulissen wurde über eine Umstellung auf elektrischen Betrieb nachgedacht. So musste der Verwaltungsrat nicht nur dafür sorgen das der Bahn der Dampf ausgeht sonder auch Geld für die Elektrifikation auftreiben.

Das Ende des Dampfbetriebs

Bis zur Umstellung auf elektrischen Betrieb anfangs der 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden 6 Fahrgelegenheiten am Tag angeboten. Dadurch konnte die Bauarbeiten relativ Zügig vonstatten gehen.

Da die Frauenfeld Wil Bahn sehr führ auf elektrischen Betrieb umgestellt hatte ist es schon fast ein Wunder das eine Dampflokomotive erhalten blieb und nicht in den Schmelzoffen gewandert ist.

Bildquellen

  • Dampflok FW: © Felix Meier