20. September 2021

Bahnweb.ch

Schweizer Eisenbahn

MThB im Zeitraffer

Die Mittelthurgaubahn war in ihrer gut 90 Jährigen Geschichte immer ein Sonderfall. Die Strecke Wil SG-Emmishofen (Heute Kreuzlingen) war eine der letzten Eisenbahnstrecke die noch mit Dampflokomotiven betrieb wurden.

11. August 1890

Gründung des Initiativkomitee in Kreuzlingen

14 November 1901

Einreichung Konzession Gesuch

19. Dezember 1902

Erteilung Konzession

24. Dezember1903

Das Staatsministerium des Großherzogtum Baden sichert dem Initiativkomitee die einfahrt in den Bahnhof Konstanz zu

MThB Dampflok
Bild: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel

1906

Vereinbarung für einen 15 Jährigen betriebsvertrag mit der Westdeutschen Eisenbahngesellschaft in Köln, Verhandlungen mit Kanton und Gemeinden über zeichnen von Aktien

28. April 1908

Gründung der Mittel-Thurgau-Bahn Gesellschaft (MThB) mit Sitz in Weinfelden

Mthb Dieseltriebwagen
“Wismar” Dieseltriebwagen der Mittelthurgaubahn Bild: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel

10. September 1909

Erster Spatenstich zwischen Weinfelden und der Thur

31. März 1910

Baubeginn Bussnanger-Viadukt

18. Dezember 1911

Eröffnungsfeier der Mittelthurgau Bahn

20. Dezember 1911

Aufnahme des offiziellen Fahplanmässigen Betrieb

1.Juli 1912

Die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik in Winterthur lieferte die ersten eigenen Dampflokomotiven für die MThB ab.

31. Januar 1931

Betriebsvertrag läuft aus. Neuer Betriebsvertag mit Vereinigte Kleinbahnen Aktiengesellschaft in Berlin, sie ist die Rechtsnachfolgerin der Westdeutschen Eisenbahngesellschaft.

1931

Die Vereinigten Kleinbahnen AG verkauften ihre Beteiligung an der Mittel – Thurgau- Bahn an das Rotterdamer Unternehmen.

1937

Das Niederländische Unternehmen wird liquidiert, die Beteiligungen an der MThB gehen teilweise an die Aktiengesellschaft für Verkehrswesen in Berlin und an eine Südafrikanische Firma. Zeitweise wurden Inhaberaktien in London bei der Midland Bank Ltd. Kodiert.

August / September 1939

Betriebsvertrag wird mit der VKA sistiert

20.12.1941

Erster „eigener“ Dieseltriebwagen geht in Betrieb

1943

Die Sistierung, des Betriebsvertrag mit der Vereinigten Kleinbahnen AG wird aufgehoben.

1. Januar 1950

Heinrich Hürlimann der zugleich Direktor der benachbarten Frauenfeld Wil Bahn war, übernahm die Betriebsleitung der Mittelthurgau Bahn

Depot Weinfelden
Bild: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel

Ende 1950

Der Betriebsführungsvertrag mit der Vereinigten Kleinbahnen AG wird gelöst.

24. September 1965

Offizielle Inbetriebnahme des elektrischen Betrieb der Mittelthurgau Bahn

29. Mail 1994

Die Hegau Bodensee Bahn, bekannt unter dem Namen Seehas nimmt den Betrieb auf der Strecke Konstanz, Radolfzell, Singen nach Engen auf.

27. August 1996

Das deutsche Eisenbahn-Bundesamt erteilt der Mittelthurgau Bahn (Deutschland) GmbH die Zulassung als Eisenbahn Verkehrsunternehmung

2. September 1996

Im Auftrag des Landkreis Konstanz wird das Seehäsle In Betrieb genommen.

1.Juni 1997

Mittelthurgau Bahn übernimmt von der SBB, die Strecke von Schaffhausen nach Romanshorn sie ist ein Teil der sogenannten Seelinie.

1.Juni 1997

Neue Haltestell Tägerschen zwischen Bettwiesen und Tobel-Affeltrangen in betrieb genommen

1.November 2000

Ankündigung von SBB und MThB für eine gemeinsame Tochtergesellschaft

15. Dezember 2002

Thurbo AG übernimmt MThB Stammlinie inklusiv Depot in Weinfelden.

1.August 2003

SBB übernimmt von der Thurbo AG die Depotwerkstatt der ehemaligen Mittelthurgaubahn in Weinfelden

28. Dezember 2006

Die Mittelthurgaubahn AG wird aus dem Handelsregister gelöscht.

Ende Oktober 2007

Schliessung des ehemaligen Depot, der MThB das nach dem Zusammenbruch von der Thurbo und später von den SBB weiterbetrieben wurde. Der Unterhalt an den Gelenktriebwagen der Thurbo AG, wird in Oberwinterthur Konzentriert.

1. Januar 2019

Infrastruktur wird Rückwirkend auf den 1. Januar an die SBB übertragen

GTW in weinfelden Thurbo
GTW der Thurbo, er wurde für die Seelinie gebaut und an die Mittelthurgaubahn abgeliefert

Bildquellen

  • Dampflokomotive MThB: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel
  • Mittelthurgaubahn Wismar Triebwagen: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel
  • Dieseltriebwagen vor dem Depot Weinfelden: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel
  • GTW-Seelinie: © Felix Meier