19. September 2021

Bahnweb.ch

Schweizer Eisenbahn

Frauenfeld Wil Bahn

Frauenfeld Wil Bahn

Die Frauenfeld Wil Bahn war ein kleines Eisenbahnunternehmen, sie konnte ihre Strecke von Frauenfeld nach Wil SG am 1.September 1887 Inbetriebnahmen. Die kleine Schmalspurbahn erlebte in der über 130 jährigen Geschichte manchen Tiefpunkt und stand kurz mehrmals vor Betriebseinstellung.

An der Generalversammlung 2021 beschlossen die Aktionäre mit den Appenzeller-Bahnen zu Fusionieren.

Die Frauenfeld Wil Bahn gehörte zu den ältesten Eisenbahngesellschaften in der Schweiz. Am 1.September 1887 tuckerte das erste Dampfzüglein von Frauenfeld nach Wil. Im Jahr 1911 wurde die kleine Dampfstrassenbahn von der neu eröffneten Mittelthurgaubahn konkurrenziert.

Schon bald fuhr die Frauenfeld Wil Bahn in ihre grösste Kreise ihrer Geschichte. Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs und der anschliessenden Kohle not, setzte der Dampfstrassenbahn erheblich zu. Es stand auf Messers Schneide ob die Bahn Weiterbetrieben werden konnte oder eingestellt werden musste. Nur Dank Darlehen von den Bahngemeinden, der Kantone und der Eidgenossenschaft gelang es die Bahn zu erhalten und zu elektrifizieren.

Mit der Zuname des Motorisierten Induvidualverkehrs, gab es immer mehr Konflikte zwischen dem Bahntrasse und der Strasse.

Ab 1950 wurde die Beziehung zu Normalspurigen Mittelthurgaubahn enger. Man legte die Verwaltungen 1970 in Weinfelden zusammen. Es schien das diese Ehe für die Ewigkeit sei. Nur wurde die Partnerin die Mittelthurgaubahn nach der Jahrtausendwende schwer krank und musste Liquidiert werden.

Nun stand die kleine Bahn alleine da, die Mitarbeiter der gemeinsamen Dienstabteilungen waren alle bei der MThB angestellt. Der Verwaltungsrat der Bahn musste sich um einen neue Partnerbahn suchen.

Als wäre das nicht genug musste sich die Bahn mit der Frage Bahn oder Bus im Murgtal auseinander setzten. Die Studie, die von der Thurgauer Regierung in Auftrag gegeben wurde, kam zum Schluss das die Bahn im Murgtal das bessere Verkehrsmittel sei.

Dank dieser Studie hatte die Eisenbahn im Murgtal wieder Rückenwind. Die Bahn konnte Invasionen in die Infrastruktur und in die Fahrzeuge getätigt werden. Die Bahn hat sich in eine Moderne Vorortsbahn gemausert. Nur auf der Stadtstrecke in Frauenfeld hat sich kaum was verändert. Um einen stabilen Fahrplan zu gewährleisten wurde die Haltestelle Murkart geschlossen.

Die Frauenfeld Wil Bahn im Bund der Ehe

Nach gut 20 Jahren beschnuppern hat sich die Frauenfeld Wil Bahn und die Appenzellerbahnen entscheiden, die beiden Bahngesellschaften zu Fusionieren. Leider wurde es versäumt einen Firmennamen zu wählen der auch das Murgtal dahinter stehen kann. Der Name Frauenfeld Wil Bahn verschwindet noch nicht ganz von der Bildfläche, die Stationen und die Fahrzeuge bleibt der Name erhalten.

Frauenfeld Wil Bahn Frauenfeld Stadt
Jubiläumstriebwagen der FW in Frauenfeld Stadt, Foto: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel
Frauenfeld Wil bahn Triebwagen in Frauenfeld Stadt Fahrleitung Kindheitserinnerungen
Foto: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel
Triebzug Frauenfeld Wil Bahn
Zebra Triebzug der Frauenfeld Wil Bahn, in Wil SG

Bildquellen

  • Diamt Triebzug der Frauenfeld Wil Bahn vor Passage: © Felix Meier
  • FW Be 2/4 1 Copyright (C) Tramclub Basel: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel
  • Triebwagen FW in Frauenfeld Stadt: Foto: Peter Sutter, Archiv Tramclub Basel
  • Wil FW: © Felix Meier